SEM-Stammtisch-Frankfurt

Der Treffpunkt zu SEM, SEO, SEA im Rhein-Main-Gebiet

SEM-Stammtisch-Frankfurt

SEOCampixx 2016 Recap

Am 16. März 2016 von Thomas geschrieben
3 Kommentare · SEO

seo-campixx-2016-recap

Wieder ist eine Campixx zuende gegangen. Für mich persönlich war es jetzt bereits die 6. SEOCampixx in Folge. Dieses Jahr habe ich im Vorfeld etwas mit mir gekämpft, ob ich nochmal hinfahren soll oder nicht. Letztendlich war es aber eine gute Entscheidung, den Weg zum Müggelsee wieder anzutreten, denn es hat sich doch wieder gelohnt! Das ist jetzt schon fast das vorweggenommene Fazit. Für alle, die nicht dort waren oder die zwar dort waren, aber bei über 100 Session naturgemäß nur einen Teil anschauen konnten, hier eine Zusammenfassung der Workshops, die ich besucht habe.

Los ging’s mit der Keynote am Samstagmorgen. Die habe ich aber verpasst, weil ich wohl etwas zu spät dran war. In den vergangenen Jahren bin ich oft in Sessions gegangen, deren Titel etwas reißerisch formuliert waren, wie z.B. „alles automatisieren – vollautomatisch Deine Projekte und Dein Konto skalieren“. Letztendlich konnte ich dabei aber für mich nicht viel daraus ziehen, weil es mir entweder zu abgedreht war oder mir die technischen Skills fehlten. Daher habe ich dieses Jahr versucht, einen anderen Fokus zu setzen. Das ist mir am Anfang auch ganz gut gelungen, aber später habe ich mich dann doch wieder dabei ertappt, dass ich in dem einen oder anderen Vortrag mit dieser Stoßrichtung saß 😉

1. WordPress SEO von Hans Jung

Obwohl ich mich mit WordPress schon seit vielen Jahren beschäftige, habe ich mich für diese Session entschieden, weil ich einfach mal wieder über den eigenen Tellerrand schauen wollte. Und das hat auch gut geklappt. Hans Jung hat eine ganze Reihe von Plugins vorgestellt. Einige davon kannte ich noch nicht, z.B. „Auto Load Next Post“. Das Plugin soll einen weiteren Artikel automatisch unter einer neuen URL nachladen, wenn der Leser einen Artikel herunterscrollt. Was sich positiv auf einige KPI auswirken kann, z.B. dass sich die Verweildauer erhöht bzw. die Absprungrate reduziert.

Interessant fand ich auch den Ansatz, dem Crawler mittel des Statuscodes 304 im Header zu sagen, welcher Content sich geändert hat und welcher nicht. Genau das macht das Plugin „If Modified since HTTP Header“.

2. SEO Siloing mit WordPress von Sammy Zimmermanns

Sammy hat in seinem Vortrag vorgestellt, wie man mit WordPress ein Themen-Siloing umsetzen kann. Er hat dies sehr ‚hands-on‘ direkt am Beispiel einer seiner Webprojekte vorgestellt und die Teilnehmer des Workshops dabei auch in sein WordPress-Backend schauen lassen. Beim Siloing geht Sammy so weit, dass er Besuchern der vorgestellten Webseite unterschiedliche Top-Level-Navigationen präsentiert. Immer in Abhängigkeit dazu, in welcher Themen-Kategorie sich diese gerade befinden. Die Methode des Siloings könnte bei den Besuchern zu einer bessere Interaktion mit den Inhalten der Webseite führen, weil die Inhalte relevanter erscheinen. Insbesondere bei Webseiten, die Themen sehr breit fassen, könnte diese Methode auch für verbesserte Rankings vorteilhaft sein, weil Google die Themen zu denen einen Seite ranken will, besser versteht. Auf seinem Blog hat Sammy über die Methode einen Artikel verfasst, der auch die Beispiel-Webseite beinhaltet.

3. Storytelling von Julian Dziki

Nach dem Mittagessen habe ich den Vortrag von Julian Dziki (aka Seokratie) besucht. Content Marketing ist ja schon seit einigen Jahren das Buzzword schlechthin in der SEO-Branche. Das hat dazu geführt, dass mittlerweile fast jedes Unternehmen einen Blog sein eigen nennt und dort mehr oder weniger spannende Geschichten erzählt. Mit Storytelling geht Julian aber einen Schritt weiter. Vereinfacht handelt es sich dabei um eine Erzähl-Technik, mit der der Leser in den Bann der Geschichte gezogen werden soll. Es wird ein Spannungsbogen aufgebaut. Julian hat hier viele Beispiele gebracht und auch Analogien in der Filmwelt aufgezeigt, wie dort schon seit Ewigkeiten Storytelling umgesetzt wird. In der Welt der Unternehmens-Blogs ist dies jedoch noch vergleichsweise neu. Storytelling ist ein Ansatz, den eigenen Content noch spannender und für den Leser besser konsumierbar darzustellen. Mir hat der Vortrag gut gefallen, sehe aber für meine eigene Arbeit nur wenig Möglichkeiten, dies anzuwenden.

4. Amazon SEO von Trutz Fries

Trutz hat sich spontan entschieden, eine Session zu dem Thema Amazon anzubieten. Das merkte man der Präsentation aber nicht im geringsten an. Er hat sehr gut aufgezeigt, wie der Marketplace von Amazon funktioniert und welche Möglichkeiten hier für Power-Seller bestehen. Für mich war dies einer der inspirierendsten Vorträge der gesamten Campixx. Trutz veranstaltet hier auch eine eigene Konferenz, die AMZCON in Köln. Außerdem wird es bald von ihm ein Tool geben, was einem hilft, die richtigen Entscheidungen im Marketplace zu treffen.

5. Next Level Video SEO – Wird der Youtuber zum Facebooker von Hendrik Unger

In diesem Vortrag hat Hendrik Unger die beiden führenden Videoplattformen gegenübergestellt. Facebook wird ja erst seit relativ kurzer Zeit als Videoplattform wahrgenommen. Vielleicht ist das auch der Grund dafür, dass FB hier noch viele Dinge technisch unzureichend umgesetzt hat. Das fängt an beim Videoformat (4:3) und endet bei der fehlenden Monetarisierungsmöglichkeit. Letztere soll aber Ende 2016 eingeführt werden. Trotzdem sollte man Facebook auch jetzt schon als erstzunehmende Videoplattform auf dem Schirm haben, denn die Reichweite, die man dort mit seinen Videos aufbauen kann, ist beeindruckend.

Sonntag, zweiter Konferenztag

6. SEO’s vor dem Abgrund von Thomas Midnich

Ich bin in den zweiten Konferenztag mit einem Vortrag des SEO-Urgesteins Thomas Midnich gestartet – und das war eine gute Wahl! In kleiner Runde hat der Mann mit dem Hut seine Sicht auf den gegenwärtigen Zustand der SEO-Szene und einen Blick auf die Arbeitsweise von Suchmaschinen gegeben. Seinen Vortrag hat er mit viel Humor und einigen Anekdoten aus der Vergangenheit gewürzt. Fast so, als hätte er am Vortag Julian Dziki’s Vortrag über Storytelling zugehört. Als er kritisch anmerkte, dass sich heutige SEOs eher nicht mehr mit Patenten der Suchmaschinen beschäftigen und vielen SEOs zudem die Basics darüber fehlen würden, wie eigentlich Suchmaschinen funktionieren, habe ich mich leider auch angesprochen gefühlt. Denn wie will jemand die Ergebnisse einer Suche optimieren, wenn nicht bekannt ist, wie die Suche eigentlich technisch funktioniert? Da ist sicher was dran und hat mich zumindest zum Nachdenken gebracht.

7. Linkbuilding für Nischen von Nina Baumann & Ina Szlosze

War Linkbuilding in den ersten Jahren meiner Campixx-Besuche immer das Top-Thema, ist es nun gefühlt etwas zum Schmuddelthema verkommen. Kaum jemand spricht mehr Linkbuilding, denn wer gutes Content Marketing macht, muss sich um Links ja nicht mehr kümmern 😉 Trotzdem gab es auch auf dieser Campixx einige Vorträge zum Thema Linkbuilding und ich habe mich im Vorfeld für diesen entschieden, weil ich mit Nina Baumann von Linkspiel eine Expertin verbinde, die schon lange in dem Bereich unterwegs ist. Die Teilnahmer im gut gefüllten Raum wurden zunächst aufgefordert, eigene Idden und Vorschläge reinzurufen, mit welchen Methoden diese Links generieren. Die Eingaben wurden dann an ein Board gepinnt und es startete eine Diskussion. Vielleicht war mir das ganze zu interaktiv, auf jeden Fall konnte ich hier wenig neues entdecken und so habe ich mich entschieden, den Vortrag vorzeitig zu verlassen.

8. Affiliate-Überraschung von Fabian Drescher

Danach habe ich mich für den Affiliate-Vortrag von Fabian Drescher entschieden (s. Einleitung oben). Fabian hat sich in den letzten Jahren in der Affiliate-Szene einen Namen gemacht und bedient dabei auch etwas dieses „Get Rich quick“-Klischee. Leider kannte ich seine im Vortrag vorgestellte Idee schon, weil er diese auch schon einmal über Facebook geteilt hatte. Als ich es bemerkte, konnte ich den Raum nicht mehr wechseln, auch weil er sehr voll war. Ich möchte die Idee hier nicht im einzelnen widergeben, aber es war schon etwas Spammy und diente dem Verteilen von Affiliate-Cookies über Twitter. Für mich ist das nichts, wo ich mich länger mit beschäftigen möchte. Ich finde es aber interessant, welche Denkmuster Affiliates wie Fabian haben. Mit dem klassichen „ich baue eine Nischen-Webseite“ hat das nichts mehr zu tun. Wer Interesse an solchen Ideen hat, sollte Fabian einfach mal kontaktieren. Er scheint da ziemlich offen mit umzugehen.

9. WordPress Professional von Sebastian Blum

In dem Vortrag hat Sebastian gezeigt, wie man WordPress und Server vor der neuen Crypto-Malware absichern kann. Die Hacker verschlüsseln einfach alle WordPress- und MySQL-Dateien und giben diese erst wieder nach der Zahlung eines „Lösegeldes“ in Bitcoins wieder frei – wenn überhaupt. Ein Weg sich zu schützen ist es, die Schreibrechte für die WordPress-Dateien einzuschränken. Ein weiterer Weg, Verzeichnisse und .php Dateien auf dem FTP-Laufwerk vor fremden Zugriff abzusichern.

Auch wenn ich einige Sachen schon mal gesehen habe, hatte ich trotzdem das Gefühl, etwas Fehl am Platz zu sein. Der Vortrag war sehr stark auf den Kenntnisstand von Entwicklern zugeschnitten und diese schienen auch überwiegend in dem Vortrag zu sitzen. Gleichzeitig machte sich in mir etwas Unbehagen breit, denn mir wurde vor Augen geführt, wie unzureichend ich bei meinen Projekten eigentlich gegen Malware geschützt bin.

10. Events als Teil der Backlink-Strategie von Mario Jung

Bei der für mich letzten Session der diesjährigen Campixx ging es im weiteren Sinne um Eventmanagement. Um Leads für seine Onlinemarketing-Agentur zu generieren, hat Mario den Online-Marketing Tag Wiesbaden ins Leben gerufen. Bei der erstmaligen Durchführung fiel ihm auf, dass er mit dem Event sehr viele Links von relevanten SEO-Blogs, anderen Agenturen (Wettbewerbern) und größeren Medien (Zeitungen) einsammeln konnte. Aus den Erfahrungen mit dem eigenen Event hat er ein Linkbuilding-Konzept für seine Kunden gemacht. Eine wirklich tolle Idee, aber leider auch ziemlich kosten- und zeitintensiv und daher nicht für jeden reproduzierbar.

Fazit:
Mir hat die Campixx auch in diesem Jahr wieder sehr gut gefallen. Die Qualität der von mir besuchten Vorträge war durchgängig hoch und ich konnte definitv wieder einige spannende Ideen mitnehmen.

Weitere Recaps:

Folge mir auf Twitter!

Weitere Beiträge von Thomas

Tags:

3 Kommentare bis jetzt ↓

  • Florian (3 comments)

    Hi Thomas,

    wow, wirklich ausführliches Recap zu den einzelnen Sessions. Um ehrlich zu sein bei Linkaufbau für Nischen und der Affiliate Überraschung ging es mir sehr ähnlich wie dir. Aber so ist das einfach, wenn parallel so viele Sessions laufen, dann hat man mal Glück und mal weniger.

    Würde mich freuen, wenn du auch mein Recap verlinken würdest.

    Viele Grüße aus Wien,
    Florian

  • Kerstin (1 comments)

    hallo,
    wir haben euren netten Recap in unsere Liste aufgenommen. Im Gegenzug würden wir uns freuen, wenn ihr unseren auch veröffentlicht.

    Vielen Dank und alles Gute,
    Kerstin

  • Stefan Godulla (1 comments)

    Hi Thomas,
    bin nun auch endlich fertig geworden und würde mich freuen wenn Du den Recap noch aufnehmen würdest:
    http://blog.cts-media.eu/details/seo-campixx-days-2016-recap-seocampixx.html
    Danke und frohe Ostern!
    Stefan

Hinterlasse einen Kommentar