SEM-Stammtisch-Frankfurt

Der Treffpunkt zu SEM, SEO, SEA im Rhein-Main-Gebiet

SEM-Stammtisch-Frankfurt

Spielwiese Google AdWords Ad Sitelinks

Am 14. April 2010 von Bfri geschrieben
2 Kommentare · AdWords, Google, SEA, SEM

Über das Thema Ad Sitelinks in den Google AdWords-Anzeigen hatte ich im letzten Jahr schon berichtet. Damit können auf Kampagnenebene zusätzliche Links definiert werden, die auf relevante Unterseiten der Website verweisen. Die Ad Sitelinks werden nicht immer angezeigt, sondern nur geschaltet, wenn die Anzeigen bestimmte Qualitätskriterien erfüllen. Dies ist vor allem bei Marken-Keywords der Fall. Google ist dabei aber (noch) nicht ganz so restriktiv wie bei den normalen Anzeigentexten, so dass man hier durchaus kreativ sein kann.

Wenn ich durch das Netz surfe, fällt mir das Eine oder Andere auf, gerade weil es auffällig ist, sich von der Masse abhebt bzw. etwas anders gemacht wurde. Diesmal bin ich über Ad Sitelinks gestoßen, die mir ins Auge gefallen sind. Normalerweise wirst Du gewohnt sein, dass die Sitelinks einfach als zusätzliche Links unterhalb der Anzeige dargestellt werden:

Ad Sitelinks Marco Polo

Zum Vergrößern klicken

Ich habe hier als Beispiel Marco Polo verwendet. Es sieht aber bei vielen anderen Firmen ähnlich aus. Ich habe einige Marken-Keywords ausprobiert.

Mein nächstes Beispiel ist das Designer Outlet MyBrands. Hier werden auch Ad Sitelinks verwendet, aber zusätzlich in Großschreibung. Im Anzeigentext gibt es damit Probleme. In den Ad Sitelinks ist so etwas möglich. Damit versucht sich MyBrands abzuheben und die Aufmerksamkeit auch auf die spezifischen Unterseiten zu lenken:

Ad Sitelinks MyBrands

Zum Vergrößern klicken

Jetzt komme ich zum letzten Beispiel und zu dem Anzeigentext, auf den ich die Tage gestoßen bin. Wer in Google nach Singapore Airlines sucht, wird mit folgendem Ergebnis konfrontiert:

Ad Sitelinks Singapore Airlines

Zum Vergrößern klicken

Hier wurden spezielle Sonderzeichen in den Ad Sitelinks eingesetzt. Kleine Flugzeugsymbole habe ich in anderen Anzeigentexten noch nicht gesehen. Dies sind die Suchenden nicht gewohnt und die Ad Sitelinks machen auf den Anzeigentext aufmerksam. Dies war zumindest bei mir der Fall.

Jetzt kann man sich streiten, ob man den Aufwand mit den Ad Sitelinks betreiben soll, wenn es sich dabei um Marken-Keywords handelt. Hier ist die Anzeigen-Konkurrenz meistens gering oder sogar ausgeschaltet. Darunter befindet sich dann auch schon das organische Suchergebnis der Website, welches eventuell ebenfalls Sitelinks enthält.

Ich sehe hier vor allem den Vorteil, dass ich mehr Platz für mich auf der Suchergebnisseite beanspruche. Ich kann den Suchenden gezielt spezielle Unterbereiche oder Sonderangebote anbieten. Im letzten Beispiel handelt es sich auch noch um einen Affiliate-Link, so dass es dem Werbetreibenden sehr stark darum geht, dass die Anzeige und damit der Affiliate-Link geklickt wird.

Evert hat vor einiger Zeit auch schön beschrieben, was Du (unter anderem) mit Ad Sitelinks alles anstellen kannst. Jetzt bin ich auf Deinen Kommentar gespannt. Kennst Du noch interessante und/oder ausgefallene Ad Sitelinks-Beispiele? 🙂

Ein Post von http://www.sem-stammtisch-frankfurt.de/

Folge mir auf Twitter!

Weitere Beiträge von Bfri

Tags: ····

2 Kommentare bis jetzt ↓

  • christina (1 comments)

    Hi Bfri,
    danke für die schönen Beispiele. Wie siehst Du denn, dass es sich beim letzten Beispiel um einen Affiliate Link handelt?
    Grüße!

    • Bfri (99 comments)

      Hallo Christina,

      die Anzeige von Singapore Airlines aus dem Screenshot ist mittlerweile nicht mehr online.
      Du kannst dem Link hinter einer Anzeige folgen und dann aus dem Redirect herauslesen, ob es ein Affiliate-Link ist oder nicht. Empfehlenswert ist hierbei die Firefox Extension Live HTTP headers. Damit kannst Du die ganzen Weiterleitungen mitschneiden und verfolgen.