SEM-Stammtisch-Frankfurt

Der Treffpunkt zu SEM, SEO, SEA im Rhein-Main-Gebiet

SEM-Stammtisch-Frankfurt

AdWords Einzugsermächtigung per Online-Formular

Am 7. April 2010 von Bfri geschrieben
3 Kommentare · AdWords, Google

Google AdWords Einzugsermächtigung Online-Formular

Einzugsermächtigung Online

Es hat lange gedauert und die Benutzer mussten ihre Einzugsermächtigung immer mühselig per Fax nach Irland oder Hamburg schicken, um ein AdWords-Konto mit der Zahlungsmethode Bankeinzug nutzen zu können. Diese Zeiten sind nun anscheinend vorbei, wie Google fröhlich per Twitter verkündet. Ab sofort steht auch ein Online-Formular zur Verfügung.

Unter dem folgenden URL kannst Du ab sofort auch online Deine Einzugsermächtigung an Google übermitteln:

https://adwords.google.com/support/aw/bin/request.py?hl=&contact_type=debit_auth

Die Einzugsermächtigung kann über das Formular als Datei hochgeladen werden. Es wichtig, dass das Formular korrekt ausgefüllt und unterschrieben wurde und die Datei nicht direkt verändert werden kann. Scannt das ausgefüllte und unterschriebene Formular am besten ein und speichert es als JPG oder PDF.

Tipp: Du musst schon bei AdWords eingeloggt sein, damit der Link oben funktioniert und Du direkt auf dem Formular landest. Wenn Du nicht eingeloggt bist, dann landest Du nur auf den AdWords-Hilfeseiten.

Ich finde das eine sehr hilfreiche Erweiterung, da es gerade bei den Faxnummern immer wieder Probleme mit Besetztzeichen oder der Nichterreichbarkeit gab. Gerade im AdWords-Hilfeforum gab es dort öfters Beschwerde-Threads.

Wie findest Du diese Neuerung? Hast Du Sie schon genutzt?

Ein Post von http://www.sem-stammtisch-frankfurt.de/

Folge mir auf Twitter!

Weitere Beiträge von Bfri

Tags: ·

3 Kommentare bis jetzt ↓

  • Tim (1 comments)

    Einscannen und hochladen das ist ja geradezu visionär 🙂

  • Lukas Soland (1 comments)

    Lieber Irgendwen

    Nach Deaktivierung meiner AdWords Campagne, welche ich aufgrund eines Werbeschreiben von Google mit einem Gutschein von CHF 125.- starten wollte, Betonung auf wollte (den Gutschein konnte ich nie einlösen), wurde mir die saftige Endabrechnung für nur 2 Tagesdienste erstellt und eingezogen. Das interessante dabei ist, das ich alles genauso wie von Google in der Werbecampagne beschrieben aufgesetzt habe und diese Kosten so nie hätten anfallen dürfen. Da man bei Google ja niemanden für ein persönliches Gespräch erreicht und die Beratung zur Erstellung einer Campagne über das Telefon mächtig arrogant ist und einem nicht weiterhelfen kann denke ich nun ernsthaft darüber nach meinen Anwalt einzuschalten und Google zu verklagen. Die Geschäftspraktiken sind typisch amerikanisch und absolut Kundenfeindlich!! In einem Fast Monopol Markt kann sich das Unternehmen dies natürlich leisten. Mich würde es ankotzen für solch eine Firma zu arbeiten. Ich weiss nicht ob irgendjemand dieses Mail liest, es ist mir auch egal, aber das ich mir hier einfach luft verschaffen konnte hat schon gut getan. Also Google Up und Fuck that Company!

  • Kari (1 comments)

    Das abgebildete Formular ist nicht die Einzugsermächtigung, sondern lediglich die Seite mit der man die Einzugsermächtigung hochladen und versenden kann.