SEM-Stammtisch-Frankfurt

Der Treffpunkt zu SEM, SEO, SEA im Rhein-Main-Gebiet

SEM-Stammtisch-Frankfurt

AdWords Suchanfragebericht zeigt nun endlich alle Suchanfragen

Am 20. Mai 2009 von Bfri geschrieben
9 Kommentare · AdWords, SEA, SEM

Google AdWords hat erst vor ein paar Wochen das neue, überarbeitete AdWords-Interface für alle Kunden ausgerollt. Jetzt lese ich die nächste Neuigkeit zum Thema AdWords Suchanfragebericht (auch Bericht zur Suchanfragenleistung bzw. in Englisch Search Query Performance Report gennant), die viele AdWords-Kundenmanager freuen wird.

Update 12.02.2010: Da der schon etwas ältere Beitrag noch gefunden und gelesen wird, möchte ich noch etwas ergänzen bzw. klarstellen:
Google zeigt seit der Umstellung alle Suchanfragen an, die auch einen Klick erhalten haben.  Suchanfragen, die nur Impressionen, aber keine Klicks generiert haben, werden weiterhin in den Berichten nicht aufgeführt. Vielen Dank an Yurtlu für den Hinweis, dass der Beitragstitel evtl. etwas irreführend ist.
Und jetzt geht’s weiter mit dem Originalbeitrag:

Welche Änderung gibt es nun im AdWords Suchanfragebericht?

In der Vergangenheit hat der Suchanfragebericht dem AdWords-Manager nicht wirklich alle Suchanfragen angezeigt. Suchanfragen mit geringem Suchvolumen wurden nicht einzeln ausgewiesen, sondern einfach unter dem Posten “x weitere eindeutige Anfragen” zusammengefasst. Angeblich wären für das Vorhalten aller einzelnen Suchanfragen zu viele Ressourcen benötigt worden. Wer mehr über die genauen Suchanfragen wissen wollte, der musste zum Beispiel Google Analytics einsetzen und sich über einen speziellen Filter auch die wirklich eingetippten Keywords bzw. Suchanfragen anzeigen lassen.

Google AdWords hat jetzt eine Trendwende vollzogen und wird nun von heute an im Suchanfragebericht alle Suchanfragen anzeigen, die einen Klick ausgelöst haben. Eine Ausnahme bilden Benutzer, die den Referrer von sich aus geblockt haben. Bei diesen Einzelfällen können die Daten nicht ausgewertet werden.

Warum ist der Suchanfragebericht so wichtig?

Der Suchanfragebericht gehört meiner Meinung zu den wichtigsten AdWords-Berichten. Er zeigt dem AdWords-Kundenmanager nicht nur die gebuchten Keywords an, sondern auch welche Suchanfragen wirklich eine Anzeigenschaltung bzw. einen Klick generiert haben. Mit diesen Informationen lässt sich wunderbar und einfach die Negativ-Keyword-Liste erweitern und somit die Kampagne optimieren.

Wenn ich feststelle, dass Klicks durch unpassende Suchanfragen generiert wurden, dann füge ich diese als Keywords zu meiner Negativ-Liste hinzu (vor allem wenn diese auch noch hohe Kosten verursachen). Weiterhin kann ich so auch zusätzliche wertvolle Suchanfragen finden, die ich als Keywords zu meiner Kampagne hinzufügen kann.

Diese Neuerung führt nun zu längeren Listen mit Suchanfragen, so dass Du länger brauchst, um diese auszuwerten. In diesem Fall auch noch einmal die Empfehlung: Stürze Dich zuerst auf die Suchanfragen mit den meisten Klicks oder mit den höchsten Kosten und analysiere diese.

Was denkst Du über diese Neuerung? Bist Du froh, endlich alle Suchanfragen sehen zu können? Schreibe Deine Meinung in die Kommentare!

Ein Post von http://www.sem-stammtisch-frankfurt.de/

Autor:  Bfri ist seit mehreren Jahren im Online-Marketing-Bereich beschäftigt. Er ist mit den Themen Google AdWords und Google Analytics vertraut. Er ist zertifizierter AdWords-Spezialist, Top Beitragender im Google AdWords Hilfeforum und besitzt die Google Analytics Individual Qualification.


Folge mir auf Twitter!

Weitere Beiträge von Bfri

Tags: ···

9 Kommentare bis jetzt ↓

  • Top Webmarketing Links der Woche

    [...] SEM-Stammtisch-Frankfurt: AdWords Suchanfragebericht zeigt nun endlich alle Suchanfragen [...]

  • reinhard (1 comments)

    ich muss sagen ich arbeite jetzt schon länger mit dem neuen SQRs und bin vollends begeistert. Nicht nur wegen dem raschen hinzfügen von negatives, sondern auch wegen der komfortablen keyword-verfeinerung. die genaueren suchanfragen kann man somit easy als phrase oder exact match einbuchen.

    was mir fehlt ist jedoch eine auswahl des matching types für ein keyword mit welchem es hinzugefügt werden soll. zudem wär auch eine auswahl in welche anzeigengruppe das keyword hinzugefügt werden soll (manchmal gibt es so querschlagende suchanfragen ;) )

    vor allem in zusammenhang mit dem neuen keyword-vorschlagstool macht hier das keyword-enrichment richtig spaß ;)

    und die ergebnisse sprechen auch für sich :)

    lg
    reinhard

  • Yurtlu (4 comments)

    Was ist den mit den Suchanfragen die keine Klicks produziert haben ?
    Die beinflussen die Klickrate am meisten.
    Überschrift entspricht nicht der wahrheit.
    Google kann die meisten Suchnafragen nicht anzeigen.

    • Bfri (99 comments)

      Hallo Yurtlu,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. Der Titel war damals schon korrekt, bezog sich aber auf die Suchanfragen, die einen Klick generiert haben. Vorher wurden selbst unter diesen Umständen nicht alle Suchanfragen einzeln aufgeführt. Ich habe aber ein Update in den Beitrag gesetzt, um evtl. Missverständnisse zu vermeiden.

  • Berger-Seidle-Shop (1 comments)

    Gibt es wirklich keine Möglichkeiten eindeutige Suchanfragen, die keinen Klick generiert haben, auszulesen? In den alten Reports war das m.E. möglich.

    • Bfri (99 comments)

      Nein, ich kenne keine Möglichkeit mir Suchanfragen anzeigen zu lassen, die keinen Klick generiert haben.

      • Mike (1 comments)

        Ja, die alten Reports hatten diese Möglichkeit. Seit der Umstellung im Reportcenter gibts diese MEHR ALS HILFREICHE information leider nicht mehr. Es wäre doch super, wenn man aus der Ergebnisliste direkt die Keys entfernen könnte, die man eh schon eingebucht hat, um ausschließlich potentiell neue Keys anzusehen.

  • yurtlu (4 comments)

    es gab nie diese Möglichkeit.
    Dies wird von Mike “mehr als hilfreise information” genannt.
    Von Google selbst wird es sogar als elementarer Bestandteil für eine erfolgreiche Kampagne genannt und auch sehr wichtig um CPC zu senken und CTR zu steigern.
    Also enorm wichtig !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ich habe Google aus diesem Grunde unter anderem auch verklagt.
    Es gibt sogar auch bei genaupassendenkeywords impressionen ohne klicks, die unter als sonstige seitens Google erfasst wurden, was laut auch Google nie vorkommen dürfte.
    Wie gesagt man erreicht bei Google nichts in dem was sich wünscht sondern in dem man anscheinend verklagt.

    • Bfri (99 comments)

      Yurtlu, wir hatten doch oben schon diskutiert, dass Google nur die Suchanfragen mit Klicks ausweist. Das habe ich im Post oben auch noch einmal deutlich gemacht.

      Es gibt aber eine Ausnahme. Hast du dir unter dem Reiter “Werbechancen” schon die “Wettbewerbsanalyse” angeschaut?

      Wenn du dich hier durch die Kategorien bis zu den Suchanfragen durch klickst, wird dir Google Suchanfragen ausweisen, die Impressionen aber keine Klicks generiert haben. Das ist mir neulich mal aufgefallen.

Hinterlasse einen Kommentar